~ Aktuelles ~
Kategorie: 
Seite:123»34
Autor: Olaf Pietsch am 13.09.2020 - 22:01

Hier eine Übersicht über den aktuellen, voraussichtlichen Start des Trainings in den Bädern
Diese Übersicht wird laufend aktualisiert.

Wichtig: Die Badleiter kommen gezielt auf euch zu und informieren euch über den konkreten Start und die zu beachtenden Regeln und Vorgehensweisen, um die gesetzlichen Anforderungen einzuhalten.

abSchwimmbadzuletzt aktualisiert
15.09.2020Morawitzkybad
21.09.2020Heinrich-Heine Gymnasium
16.09.2020
23.09.2020Willi-Graf-Gymnasium22.09.2020
22.09.2020Gerhart-Hauptmann-Ring22.09.2020
01.10.2020Nordbad
01.10.2020Ridlerbad
01.10.2020Volksbad
02.10.2020Dantebad18.09.2020
15.10.2020Michaelibad
15.10.2020Stäblibad
ab Mitte 10/2020Gilmstraße

Bei Fragen zu den badspezifischen Abläufen zum umzusetzenden Hygienekonzept sowie ggf. geänderten Gruppeneinteilungen wendet euch bitte über die jeweilige Mailadresse an den entsprechenden Badleiter.

Kommentare2 Kommentare | Gesehen46 mal angesehen | DruckversionDruckversion
Nach Oben
Autor: Olaf Pietsch [1. Vorsitzender] am 13.09.2020 - 21:55

Liebe Schwimmfreunde, liebe Eltern,

wir freuen uns, dass wir nun schrittweise in den Bädern wieder mit dem Schwimmtraining beginnen können. Allerdings bedingt dies der gemeinsamen Einhaltung von gewissen Regeln wie bspw. die Einhaltung einer Höchstzahl an Teilnehmern am Training, um einen den gesetzlichen Anforderungen sowie dem eigenen Schutz gerade nach dem aktuellen Ende der Urlaubszeit gerecht zu werden.

Grundsätzlich möchten wir definitiv keine/n Schwimmer/in aus unserem Training ausschließen, müssen aber davon ausgehen, dass sollte jemand in einem Risikogebiet Urlaub gemacht haben, sie/er sich an die gesetzlichen Vorschriften hält. Hierbei ist eine Teilnahme am Training nur möglich, wenn ein negatives Testergebnis vorliegt.

Natürlich kann niemand garantieren, dass bei so vielen Mitgliedern evtl. nicht doch eine Schwimmerin oder ein Schwimmer sich mit Covid-19 infiziert hat und es damit zu einer eventuellen Infektion kommen kann. Hier müssen wir darauf hinweisen, dass jeder auf eigenes Risiko die eigenen Kinder ins Training schickt oder am Training selbst teilnimmt.

Damit wir das Infektionsrisiko so gering wie möglich halten können, haben wir die folgenden Regeln (Hygienemaßnahmen) festgelegt.

  • Generelle Hygieneregeln beachten
  • Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung im Eingangsbereich der Bäder bis einschließlich Umkleide
  • Keinen Körperkontakt zu anderen Schwimmerinnen und Schwimmern sowie Betreuern
  • Beachtung des Mindestabstands von 1,5 – 2m
  • keine größeren Gruppenansammlungen
  • Registrierung der Sportler und Betreuer bei jeder Trainingsteilnahme (vergleichbar zu den Restaurants)
  • Bei Bedarf Festlegung von festen Teil-Trainingsgruppen durch die Trainer zur Einhaltung der Höchstpersonenzahlen

Unsere Badleiter und Trainer sind angewiesen, diese Hygieneregeln umzusetzen. Im Sinne des Schutzes für alle werden wir bei Zuwiderhandlungen unser Hausrecht ausüben. Aus diesem Grund bitte ich eindringlich darum, dass wir hierbei alle zusammen helfen, gerade auch, wenn in der Anfangszeit noch nicht alles von sich aus „rund läuft“.

Gerade in dieser weiterhin für uns alle herausfordernden Zeit freuen wir uns, wieder gemeinsam ins Wasser eintauchen und damit den Trainingsbetrieb starten zu können.

Mit sportlichen Grüßen
Olaf Pietsch
1. Vorsitzender

 ...weiter Lesen | Kommentare0 Kommentare | Gesehen17 mal angesehen | DruckversionDruckversion
Nach Oben
Autor: Olaf Pietsch [1. Vorsitzender] am 17.08.2020 - 23:01

Liebe Schwimmfreunde, liebe Eltern,

wir stecken mitten in den Sommerferien, in denen auch sonst üblicherweise der Schwimmbetrieb in unseren Bädern ruht. Doch dieses Jahr ist auf Grund von CORONA alles anders – und unser kompletter Schwimmbetrieb steht bereits seit Mitte März still.
Mit diesem Brief möchte ich Sie/Euch über den aktuellen Stand sowie unsere weiteren Schritte informieren.

Hier erst einmal zu den Fakten:

  • Die von uns genutzten Hallenbäder sind noch nicht wieder für die Vereinsnutzung geöffnet. Einen festen Termin für die Wiedereröffnung gibt es derzeit noch nicht (Schulbeginn wird erwartet).
  • Sowohl die Badbetreiber (die Stadtwerke München wie auch das Schul- und Sportamt der Landes-hauptstadt München) als auch wir als Nutzer arbeiten an individuellen Hygiene- und Nutzungs-konzepten für die einzelnen Bäder.
  • Sobald hier die notwendigen offiziellen Freigaben auch für einzelne Schwimmbäder vorliegen, wer-den wir Sie/Euch sowohl über unsere Homepage als auch über die jeweiligen Badleiter informieren.

Eines können wir allerdings jetzt bereits absehen: Der Trainingsbetrieb muss und wird in geänderter Form ablaufen, um den Hygienevorschriften gerecht zu werden. Dabei sind wir als Verein insbesondere gemeinsam auf ein kreatives Umdenken, Flexibilität sowie die Unterstützung und Mithilfe aller ange-wiesen – der Schwimmerinnen und Schwimmer, der Schwimmer-Eltern oder auch anderer Begleitpersonen und Unterstützer. Denn die Badkapazitäten werden im Vergleich zur Nutzung vor CORONA teilweise deutlich reduziert sein. So wird zum Beispiel eine Begleitung der Schwimmer bis in die Umkleidekabinen aus heutiger Sicht nicht mehr möglich sein.

Trotz der vermutlich reduzierten Kapazitäten werden wir jedoch einen erhöhten Bedarf an Trainern und Helfern am Einlass und am Beckenrand benötigen. Dieser wird mit den derzeit Aktiven nicht zu stemmen sein, so dass wir auf viele ehrenamtliche Mithilfe angewiesen sein werden, um unseren MSV aufrecht erhalten zu können.

Vor diesem Hintergrund plädiere ich bereits jetzt an alle gemeinsam:
Bitte unterstützt uns bei der Umsetzung der kommenden allgemeinen und badspezifischen Regelungen. Denn nur zusammen werden wir als Verein diese CORONA-Krise überstehen.
Ich zähle auf jeden einzelnen von euch.

Wir freuen uns bereits jetzt wieder darauf, mit euch im Training zu stehen und gemeinsam wieder in unser Element, das Wasser zu tauchen.

Ich wünsche allen noch einen erholsamen Sommer.

Mit sportlichen Grüßen
Olaf Pietsch
1. Vorsitzender

 ...weiter Lesen | Kommentare0 Kommentare | Gesehen48 mal angesehen | DruckversionDruckversion
Nach Oben
Autor: Günther Weindl am 04.08.2020 - 23:56
MSV München

Rudi Mäusl, unser langjähriges Vereinsmitglied und ehemaliger 1. Vorstand, ist am 26. April im Alter von 86 Jahren gestorben. 1960 ist er in den MSVM eingetreten, zusammen mit seinem jüngeren Bruder Werner (in den 1960er und 1970er Jahren ein sehr guter Brust-Schwimmer).

Nach dem Studium der Elektrotechnik-Nachrichtentechnik an der Technischen Universität München war er mehrere Jahre bei der renomierten Münchner Firma Rohde & Schwarz erfolgreich tätig. Seit Mitte der 1960er Jahre wirkte er als Dozent für elektr. Hochfrequenztechnik an der Fachhochschule München. Mit seiner Gattin Gudrun war er 60 Jahre verheiratet. Zusammen haben sie eine Tochter (Ärztin) und einen Sohn (Jurist).

Im Männer-Schwimmverein hatte Hans Wokurka die Vereinsführung als 1. Vorstand nach 20 sehr erfolgreichen Jahren 1975 nicht mehr fortgesetzt. Ein Jahr später konnte Rudi Mäusl dafür gewonnen werden, unseren Verein als 1. Vorstand von 1976 bis 1982 zu leiten. Rudi hatte in dieser Zeit (mit Günther Weindl) das Anliegen von jüngeren Schwimmern unterstützt, Rudi Preusser und Klaus Huber in die Vereinsleitung einzubinden. Dies hat sich als besonders wertvoll erwiesen, weil Rudi Preusser von 1984 - 92 und Klaus Huber von 1992 an 25 Jahre lang den MSVM als 1. Vorstand erfolgreich und gut geleitet haben.

Den verstorbenen Rudi Mäusl werden wir in guter Erinnerung behalten.

Günther Weindl

Kommentare0 Kommentare | Gesehen33 mal angesehen | DruckversionDruckversion
Nach Oben
Autor: Olaf Pietsch am 08.04.2020 - 12:28
Int. Nachwuchsschwimmfest

Absage des 25. Internationales Schwimmfest 2020
des
Männer-Schwimm-Verein München 1903 e.V.
am 9./10. Mai 2020
im Schwimmbad Giesing-Harlaching

Gemäß der Ausführungen unseres Ministerpräsidenten Markus Söder in der Pressekonferenz am 07.04.2020 ist davon auszugehen, dass wegen der Corona-Pandemie Veranstaltungen bis mindestens Ende Juni nicht erlaubt sein werden. Aus diesem Grund haben auch wir als Männer-Schwimm-Verein beschlossen, die für den 9. und 10.05.2020 geplante "Jubiläums"-Durchführung unseres Schwimmfests abzusagen.

Wir bedauern diese notwendige Absage zur Unterstützung der von den Regierungen festgelegten Maßnahmen und hoffen, dass ihr in dieser sehr besonderen Situation möglichst alle gesund bleibt!

Umso mehr freuen wir uns auf das nächste Jahr, in dem wir uns dann hoffentlich alle wiedersehen bei der nächsten Auflage unseres Schwimmfests!

Taylan Toprak                                                 Olaf Pietsch
(Leiter der Veranstaltung)                                (1. Vorsitzender)

Kommentare0 Kommentare | Gesehen146 mal angesehen | DruckversionDruckversion
Nach Oben
Seite:123»34
News 1 bis 5 von gesamt 170